Werdegang und Berufliche Stationen

Früh fing alles an

Schon als Kleinkind knüpfte Melina Kontakt mit den Pferden. Den Pferdevirus hat sie von Ihrem Vater geerbt, der erfolgreich Sportpferde züchtet.  Mit Pony Pamela bestritt sie im Alter von 4 Jahren ihr erstes Turnier.
Es folgte Schimmelpony Suleika, jedoch die ersten Schleifen ließen allerdings einige Zeit auf sich warten.
Eine Tatsache die Melina’s Ehrgeiz nicht minderte, ganz im Gegenteil. Sie rauften sich zusammen und sammelten viele goldene Schleifen in E-Dressur und E-Springen. Das erste Erfolgspferd hieß Lanciano, Vater Johannes war der Züchter und Melina hat ihn selbstständig ausgebildet.
Mit dem großrahmigen Wallach ritt Melina Ihre ersten Springen der Schweren Klasse , nahm an Landesmeisterschaften teil und feierte zahlreiche Erfolge bei bewährten Juniorencups des Verbandes.

Berufliche Stationen

Es sollte ein Leben mit Pferden sein…
Schon früh ist Melina klar gewesen, dass sich ihr Leben um Pferde drehen sollte. Also begann sie nach abgeschlossener mittleren Reife eine Ausbildung zum Pferdewirt mit Schwerpunkt Reiten FN.

Stall Pius Schwizer

Pius Schwizer

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung folgte eine prägende Zeit in dem renommierten Schweizer Springstall von Pius Schwizer in der Schweiz, der 2010 die Weltrangliste der Springreiter anführte.

"Pius lebt Kampfgeist und Disziplin vor. Ich konnte nicht nur viele verschiedene Pferde reiten und meine Reiterei verbessern, sondern bekam auch das notwendige "Know-how " mit auf meinen Weg."

Gestüt Dobel

Melina’s nächste Berufliche Station führte sie ins süddeutsche Baden- Württemberg.
Auf dem Gestüt Dobel bildete sie junge Pferde und Hengste aus und stellte sie in Nachwuchsprüfungen vor. Zudem bekam Melina einen Einblick in Genetik und hocherfolgreiche Zuchtlinien.

Paul Schockemöhle/ Gestüt Dobel

Paul Schockemöhle

Melina bekam weiteren reiterlichen Feinschliff im bekannten Turnierstall von Paul Schockemöhle in Mühlen.

"Eine sehr lehrreiche Zeit in der ich viel Unterstützung bekam durch namhafte Trainer, vieles erlernte über das zielgerichtete Training , der Ausbildung der Springpferde, deren Turniervorstellung sowie der Vermarktung."

Zudem bekam Melina die Möglichkeit bei der Reitpferde Auktion des Holsteiner Verbandes in Elmshorn mitzuarbeiten und somit Ihren Erfahrungsschatz zu erweitern.

Qatar Equestrian Federation

Eine erfolgreiche und ereignisreiche Zeit folgte für Melina im rheinischen Zülpich auf der Reitanlage der Familie Baumeister. Melina war verantwortlich für das Management, die Ausbildung sowie der Turniervorstellung der Pferde der Qatar Equestrian Federation. Erfolgreich präsentierte sie deren Pferde und errit sich viele vordere Platzierungen auf nationalen und internationalen Turnieren. Zudem trainierte Melina eine Nachwuchsmannschaft der Qataris und verhalf Ihnen zu Top -Platzierungen unter anderem im Rahmen des internationalen Wiesbadener Pfingstturnieres.

„Eine tolle Zeit die mir viele Möglichkeiten bat selbstständig und zielorientiert zu arbeiten.“

IMG_2784

Phoenix Bay Equestrian Club (Chongqing/重慶市)

Die Zusammenarbeit mit den Qataris weckte in Melina die Neugierde und Begeisterung für fremde Länder und deren Kulturen. Insbesondere für den Kontinent Asien.

Somit führte Ihr Weg nach China. Bei einem dreimonatigem Aufenthalt war sie sowohl als Reiter als auch als Trainer tätig und unterstützte Ihre Schützlinge tatkräftig mit dem nötigen „Know-How“.

"Für mich persönlich eine spannende und beeindruckende Zeit, in der ich viele neue Eindrücke sammeln konnte. Toll zu sehen das der Pferdesport gerade auch in China enorme Entwicklung annimmt und das Interesse am Sport immer höhere Bedeutung bekommt."

重庆

This post is available in: zh-hant繁體中文 deDeutsch esEspañol enEnglish